Vorstellung der neuen Mobys

Am 13. Oktober fand in einem kleinen Rahmen die Vorstellung der neuen Kleintransporter des Team Streetwork, „Mobys“ genannt, statt.

Eröffnet wurde das Event durch eine Ansprache der Geschäftsführerin des Jugendbüros, Irene Engel. Sie übergab das Wort der ebenfalls anwesenden Ministerin für Kultur und Sport, Beschäftigung und Medien, Isabelle Weykmans. Zum Schluss gaben dann auch die StreetworkerInnen noch ihren Input zum Konzept Streetwork und standen für Fragen aus dem Publikum bereit. 
Anschließend konnten die Fahrzeuge in gemütlicher Atmosphäre von den Anwesenden in Augenschein genommen werden.

Mit den Mobilen wird den Streetworkern ein zusätzliches Instrument an die Hand gegeben, durch das sie noch besser niederschwellig in Kontakt mit jungen Menschen treten können. So vereinfachen die Mobys die aufsuchende Arbeit in den verschiedenen Orten.
Nachdem der erste Transporter bereits viele Jahre im Betrieb war, haben auch die neuen Mobys, die dank der Unterstützung der Sponsoren Ministerium der DG, Rom, Fonds Roger Boston, König Baudouin Stiftung, Kiwanis, Jugendbüro, AS Eupen und Soroptimist angeschafft werden konnten, einen großen (Wieder-) Erkennungswert und ziehen die Jugendlichen an.
Viele Jugendliche haben die beiden neuen Mobys mitgestaltet. So ist zB. der Innenraum komplett von Jugendlichen gestaltet und dekoriert worden und auch beim Aufbau haben Sie das Team tatkräftig unterstützt.

Das gesamte Team von Streetwork Ostbelgien dankt den Sponsoren für die Unterstützung!