16. Juni 2014

Verspätung in Sachen Finanzhilfevereinbarung in Erasmus+

Technische Probleme sorgen für Verzögerungen

Der Aufruf zur Einreichung von Projekten in Erasmus+, Leitaktion 1, 2 und 3 ist erfolgreich angelaufen.
Die Europäische Kommission und die Nationalen Agenturen haben eine hohe Anzahl an Anträgen erhalten und wir freuen uns über das große Interesse am Programm in ganz Europa. Allerdings könnten gewisse technische Probleme dazu führen, dass manche National Agenturen nicht im Stande sind, die entsprechenden Finanzhilfevereinbarungen vor Projektstart der jeweiligen Leitaktion auszustellen.
In den Fällen, wo die nationalen Agenturen den Bewertungsprozess erfolgreich abschließen und Antragsteller über die Ergebnisse informieren konnten, können Projektaktivitäten, je nach Leitaktion, frühestens ab folgenden Daten starten.:

1. Juni für Leitaktion 1 im Bereich Bildung
17. Juni für Leitaktion 1 im Bereich Jugend
1. August für Leitaktion 3
1. September für Leitatkion 2

Finanzhilfevereinbarungen, die von den National Agenturen nach diesen Daten unterschrieben wurden, werden rückwirkend die angenommenen Projekte decken, vorausgesetzt dass diese die Bestimmungen der nachfolgenden Finanzhilfevereinbarungen respektieren.

Fragen beantworten wir gerne unter 087 / 56 09 79 oder per Mail über erasmusplus@jugendbuero.be.
Weitere Informationen finden Sie unter: http://ec.europa.eu/programmes/erasmus-plus/news/2014/0613-grant-agreement-delay_en.htm