Freiwilligenprojekte

Freiwilligenprojekte dauern max. 12 Monate und möchten den jungen Menschen die Möglichkeit bieten, im Rahmen eines solidarischen Engagements Erfahrungen zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln. Die Tätigkeit der jungen Menschen soll jedoch auch der Aufnahmeorganisation und ihrem Zielpublikum sowie der lokalen Gemeinschaft zugutekommen.

Es gibt zwei Möglichkeiten für Freiwilligenprojekte:

Beim Freiwilligendienst können einzelne Personen sich für einen Zeitraum von 2 bis 12 Monaten in einer anerkannten Einrichtung im In- oder Ausland engagieren. Die Freiwilligen werden Vollzeit in die Arbeit der Einrichtung eingebunden und unterstützen die Hauptamtlichen und das Zielpublikum der Einrichtung im Alltag. Für Menschen mit geringeren Möglichkeiten kann auch ein Engagement von 2 Wochen bis 2 Monaten in Betracht kommen.

Bei Freiwilligenteams schließen sich 10 bis 40 Personen aus mindestens zwei Ländern für einen Zeitraum von 2 Wochen bis 2 Monaten in Teams zusammen, um sich in größeren Projekten zu engagieren. Projekte können zum Beispiel der Wiederaufbau nach einer Naturkatastrophe sein.

Für beide Projektarten müssen die interessierten jungen Menschen sich im ESK Portal registrieren. Einrichtungen die am ESK teilnehmen und junge Menschen aufnehmen möchten, müssen sich bei der zuständigen Nationalen Agentur akkreditieren lassen (Qualitätssiegel) und die Aufnahme von einem / mehreren jungen Menschen beantragen. Die zuständige Nationale Agentur in der Deutschsprachigen Gemeinschaft (DG) ist das Jugendbüro.

Valérie Kaldenbach

Europäisches Solidaritätskorps: Projektberatung zu Freiwilligenprojekten, Praktika & Arbeitsstellen
Tel.: 087 / 56 09 79

esk@jugendbuero.be