NEWS


Willkommen auf der Eurodesk-News-Webseite des Jugendbüros. Auf dieser Website stellen wir Informationen bereit, die wöchentlich aktualisiert werden. Schau rein und erfahre mehr über Eurodesk und die vielfältigen Möglichkeiten!

Reiche deine Veranstaltung für das erste Ocean Literacy Festival ein

Das erste Ocean Literacy Festival wird Initiativen und Aktivitäten aus allen europäischen Anrainerstaaten des Atlantiks und der Nordsee vorstellen.

Der Ozean hat uns schon immer reichlich Ressourcen beschert, und viele Bevölkerungsgruppen auf der ganzen Welt sind für ihre Ernährung und ihren Lebensunterhalt davon abhängig. Während diese Ressourcen zunehmend unter Druck geraten, scheint es auch möglich zu sein, aktuelle und zukünftige gesellschaftliche Herausforderungen, wie Ernährungssicherheit und Beschäftigung, durch eine nachhaltige Nutzung der Meeresressourcen zu lösen.

Die EU4Ocean-Koalition ist auf der Suche nach spannenden Aktivitäten zum Thema Meereskompetenz, von Wissenschaftsshows, Kunstperformances, Wissenschaftscafés oder Workshops bis hin zu öffentlichen Debatten und Bildungsaktivitäten für junge Europäer und andere Zielgruppen, die direkt oder indirekt mit dem Atlantik- und Nordseebecken verbunden sind.

Diese Aktivitäten werden Teil des ersten Ocean Literacy Festivals am 22. Mai sein.

Wenn du zwischen 16 und 30 Jahre alt bist und eine attraktive Idee im Kopf hast, reiche deinen Vorschlag bitte bis zum 15. April ein.

Du wirst als Young Ocean Advocate akkreditiert – wenn dein Projekt erfolgreich angenommen wird – und genießt eine neue Reihe von Vorteilen und Unterstützung für dein Projekt.

Du kannst hier mehr lesen und auch hier deine Ideen einreichen.

Weitere Infos

https://europa.eu/youth/news/4ocean-forum-launching-its-first-call-project-submission_en

Das Vereinigte Königreich und Erasmus+

Das Vereinigte Königreich ist nicht länger ein EU-Mitgliedstaat. Es hat sich auch dafür entschieden, nicht als assoziiertes Land am neuen Programm Erasmus+ ab 2021-27 teilzunehmen.

Was passiert also mit der Mobilität zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich?

Bestehende Projekte im Rahmen von Erasmus+ und dem Europäischen Solidaritätskorps

Alle Projekte, die im Rahmen des Programms Erasmus+ 2014-2020 ausgewählt wurden, werden bis zu ihrem Abschluss auf der gleichen Grundlage weitergeführt wie zum Zeitpunkt ihrer Auswahl.

Viele Erasmus+ Kooperations- und Austauschprojekte sind mehrjährig – sie werden in der Regel für zwei bis vier Jahre finanziert. Das bedeutet, dass einige dieser bestehenden Projekte und Partnerschaften, an denen britische Partner beteiligt sind oder die für britische Einzelpersonen offen sind, unter diesen Regeln für den Zeitraum 2014-2020 fortgeführt werden, in dem das Vereinigte Königreich ein Programmland war.

Ausgewählte Erasmus+ Projekte ab 2021

Die Entscheidung des Vereinigten Königreichs, nicht als assoziiertes Land – auf der gleichen Ebene wie die EU-Mitgliedstaaten – an dem Programm teilzunehmen, wird die Zahl der Möglichkeiten für Erasmus+ Kooperationsprojekte und Austauschmaßnahmen in den Bereichen Bildung, Jugend und Sport drastisch reduzieren.

Das Vereinigte Königreich wird im Rahmen des neuen Programms ein nicht-assoziiertes Land sein. Damit steht ab 2021 nur noch eine begrenzte Anzahl von Möglichkeiten für eine Teilnahme aus Großbritannien offen, da diese für Institutionen oder Einzelpersonen weltweit offen sind. Dazu gehören zum Beispiel die gemeinsamen Erasmus-Mundus-Masterprogramme. Begrenzte Mobilitätsmöglichkeiten zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich als Drittland sind möglicherweise im Rahmen anderer Aktionen des neuen Programms Erasmus+ möglich. Bleiben Sie dran: Wir werden in Kürze weitere Informationen zur Verfügung stellen.

Wie sieht es mit Visum und Aufenthaltsgenehmigung aus?

Ab 2021 gelten für EU-Bürger neue Regeln für Visa, Aufenthalt und Studiengebühren in Großbritannien. Weitere Informationen finden Sie auf den Ratgeberseiten der britischen Regierung für Studenten.

Ratschläge für eine größere Gruppe finden Sie hier.

Die EU hat beschlossen, britischen Staatsbürgern ab dem 1. Januar 2021 visumfreie Kurzaufenthalte von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von 180 Tagen zu ermöglichen.

Sie sollten auch Ihre Krankenversicherung für den Zeitraum prüfen, in dem Sie in Großbritannien studieren oder Freiwilligenarbeit leisten oder das Vereinigte Königreich im Rahmen von DiscoverEU besuchen.

Die entsprechenden Kontakt-E-Mail-Adressen finden Sie bei ErasmusPlus UK.

Weitere Infos

https://europa.eu/youth/go-abroad/studying/uk-and-erasmus_en

 

Zeig eure Magie! Europäischer Solidaritätskorps-Song Contest erweitert!

Der European Solidarity Corps Song Contest wartet auf eure Einsendungen. Du kannst deinen Song direkt in der European Solidarity Corps App aufnehmen oder ihn aus der Bibliothek deines Mobiltelefons hochladen. Mache bis zum 09.05.2021 mit und gewinne unsere Aktionspreise.

Hast du Interesse an der Teilnahme an unserer „Unleash your magic! Your European Solidarity Corps song!“ Wettbewerb? Überprüfe dann die Bedingungen und lade die European Solidarity Corps App von Google Play oder Apple App store. Mit der Version (1.6.1) kann jeder, der beim Europäischen Solidaritätskorps registriert ist, sein „magisches“ Lied in der App einreichen. Nehme bis zum 09.05.2021 teil und werde einer der 10 Finalisten.

Neugierig auf unsere früheren Wettbewerbe und deren Gewinner? Schauen dir dich diese hier an!

Weitere Infos

https://europa.eu/youth/news/unleash-your-magic-european-solidarity-corps-song-contest-extended_en


Neugierig geworden?

Dann erfährst du hier mehr über Eurodesk