Politische Bildung/ Bürgerschaftliches Engagement

Global Citizenship Education – Politische Bildung für die Weltgesellschaft

Global Citizenship Education ist ein Konzept, das sich in den letzten Jahren vor allem im angelsächsischen Sprachraum etabliert hat. Immer mehr setzt es sich als Sammelbegriff durch, der andere politische Pädagogiken wie Friedenserziehung, Interkulturelles Lernen, Globales Lernen und Politische Bildung einschließt. Global Citizenship Education zeichnet sich jedoch dadurch aus, dass sie diese pädagogischen Ansätze „zusammendenkt“.

Die Veröffentlichung der Universität Klagenfurt (erstellt in Kooperation mit der Österreichischen UNESCO-Kommission) befasst sich mit spannenden Fragen, u.a.:

  • Was bedeutet Bürgerschaft für die Demokratie?
  • Welche sind die Herausforderungen an nationale Konzepte von Staatsbürgerschaft und Demokratie?
  • Welche neuen Konzepte der Staatsbürgerschaft entwickeln sich im Kontext der internationalen Migration und der Globalisierung?

💡 Zum EPALE Beitrag

Demokratie MOOC – Onlinekurs, kostenlos und frei zugänglich

Der Demokratie-MOOC stellt ein Curriculum für die demokratiepolitische Erwachsenenbildung dar, wobei die vollständigen Lehr- und Lernmaterialien zur Verfügung gestellt werden. So dient der MOOC einerseits der Weiterbildung von Programmplanern, damit diese sich motiviert und in der Lage fühlen, Kurse zur Politischen Bildung zu entwickeln und anzubieten und andererseits stellt der MOOC gleichzeitig auch Materialien und Methoden für Kursleitern zur Verfügung.

Durch die Absolvierung des DeMOOCs soll ein näheres Verständnis von Demokratie, Politik, und Gesellschaft auf verschiedenen politischen Ebenen entwickeln werden können, um so den eigenen Zugang zur Politik zu stärken und den eigenen aktiven Anteil am politischen System erfahren zu können.

Generationsübergreifendes Lernen und Bürgerschaftliches Engagement – Wie der Zusammenhalt innerhalb der Generationen und in unserer Gesellschaft gestärkt werden kann

Wir leben in in einer dynamischen Gesellschaft, in der sich jüngere und ältere Generationen oft voneinander entfernen. Diese Trennung kann zu negativen Stereotypen zwischen den Generationen führen und den positiven Austausch zwischen ihnen verringern.

In diesem Kontext nun auf EPALE verfügbar: „Generationsübergreifendes Lernen und Bürgerschaftliches Engagement – Wie der Zusammenhalt innerhalb der Generationen und in unserer Gesellschaft gestärkt werden kann“.

Ein Handbuch für alle, die sich mit dem Thema bürgerschaftliches Engagement auseinandersetzen, ausgearbeitet von der Landesgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in Bayern.

💡 Zum EPALE Beitrag