1411812000

„Recht langweilig? Recht kompliziert!“

Der Strukturierte Dialog soll Empfehlungen für die zukünftige Jugendpolitik sammeln. Dabei werden junge Menschen und Entscheidungsträger an einen Tisch gesetzt und zur Diskussion angeregt. Die Themen werden europaweit vorgegeben und von sogenannten „Nationalen Arbeitsgruppen“ in Umlauf gebracht. Was an der Basis gesammelt wird, befördern die Jugendvertreter auf regelmäßigen europäischen Jugendkonferenzen an die Spitze der Europäischen Union.

Das Thema während des jetzigen Zyklus lautet Empowerment junger Menschen: Wie kann man junge Menschen so stärken und unterstützten, dass sie ein selbständiges Leben führen und sich selbstverantwortlich in die Gesellschaft einbringen können?

Wir starten mit einer Orientierungsphase in der wir wissen wollen, wie man jungen Menschen den Zugang zu ihren Rechten erleichtern kann. Dahin führt unsere Veranstaltung „RECHT langweilig? – RECHT kompliziert!“.

Eingeladen sind junge interessierte Menschen, sowie Politiker und Experten. Gewählt wurden drei Aspekte, die in drei Workshops näher behandelt werden. Sie lauten:

1. Ohne Dich geht’s nicht! – Recht auf politische Mitsprache, Information und Bildung
2. Weil ich’s mir wert bin! – Eine Auseinandersetzung mit dem Recht auf die eigenen Werte und Religion. Sind wir frei oder gibt die Gesellschaft uns Grenzen vor?
3. So natürlich wie möglich?! – Behandelt das Recht auf den eigenen Körper, auf die Selbstbestimmung und auf die sexuelle Freiheit.

Bevor es in die Untergruppen geht, leitet Dr. Guido Meyer durch ein kleines Impulsreferat in das Thema ein. Ziel ist eine anregende Diskussion, auf die wir die nächsten Strukturierten Dialoge aufbauen können. Auf der Jugendkonferenz in Rom wird eine Vertreterin des Jugendrates die Impulse aus der DG mitnehmen.

Am 27. September von 10 bis 13 Uhr im Parlament der DG in Eupen. Um Anmeldung wird bis spätestens 25. September unter sd@rdj.be gebeten.
Bei Fragen bitte an Catherine Brüll oder Catherine Weisshaupt im Jugendbüro wenden. Sie sind unter der Nummer 087 / 56 09 79 erreichbar.
Mehr zum Strukturierten Dialog und zum Jugendrat gibt es HIER.

EU flag-Erasmus+_vect_POS Logo Jugendratdg-logo