1455278400

Anmeldefrist „Inklusion und Bildung“ – Forum in Wien

Am 14. & 15. März findet in Wien das erste deutschsprachige Erasmus+ Forum zu „Inklusion und Bildung“ als Kooperationsinitiative aller deutschsprachigen Nationalagenturen für Erasmus+ Bildung und Jugend statt.

Die Förderung von Chancengleichheit und Inklusion ist ein zentrales Anliegen des EU-Programms „Erasmus+“. Möglichst viele Menschen sollen von den Fördermöglichkeiten in „Erasmus+“ profitieren, insbesondere auch jene, die wenige bis kaum Chancen haben, an solchen Programmen teilzunehmen. Welche Unterstützungsstrukturen braucht es, um diesen Menschen den Zugang zu den bestehenden Angeboten zu erleichtern? Welche Erfahrungen, welches Know-how gibt es bereits? Das EU-Programm „Erasmus+“ bietet neue Möglichkeiten der Kooperation: Welche Synergien könnten sich daraus ergeben? Wie können die verschiedenen Akteure/-innen zusammenwirken, damit Inklusion in der Bildung funktioniert? Diese und weitere Fragestellungen sollen im Rahmen des ersten deutschsprachigen Erasmus+ Forums zum Thema „Inklusion und Bildung“ diskutiert werden. Sieben Workshops zu unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunktsetzungen im Themenfeld „Inklusion und Bildung“ setzen sich exemplarisch mit den Fragestellungen auseinander.

Anmeldefrist: 12. Februar 2016

Das vorläufige Programm der Veranstaltung mit detaillierten Informationen zu den Inhalten finden Sie HIER.

Wann: 14.-15. März 2016

Wo: Österreich, Europahaus Wien

Zielgruppe: Entscheidungsträger/-innen, Experten/-innen, Projekte und (potenzielle) Antragsteller/-innen des Erasmus+ Programms

Kosten: Die Reisekosten werden von der Nationalagentur übernommen mit einer Eigenbeteiligung von 10%. Auf Anfrage wird die Reise über die Nationalagentur gebucht. Bei einer unabhängigen Buchung erhalten die Teilnehmer auf Vorlage der Belege maximal 250€, abzüglich der 10% Eigenbeteiligung. Die Hotelkosten der Nacht vom 14. auf den 15. März 2016 werden vollständig von den Veranstaltern getragen. Auf Anfrage sind zusätzliche Nächte möglich, jedoch auf eigene Kosten.

Fragen und Anmeldungen an Eric Fryns
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: eric.fryns@jugendbuero.be