25. April 2021

EUROPE@DJHT – 17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag

ONLINE-Konferenz – Forum 18. – 20. Mai

Der DJHT, auch Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag genannt, wird alle drei bis vier Jahre von der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe (AGJ) veranstaltet und bringt Fachleute und Interessierte aus ganz Deutschland und Europa zusammen, um Meinungen und Erfahrungen auszutauschen und Netzwerke zu stärken. Sie bietet ein breites Programm in deutscher, aber auch englischer Sprache an.

Es wird ein spannendes dreitägiges Programm auf die Beine gestellt, das sich um die Fragen dreht, welchen Herausforderungen sich die Jugendarbeit stellen muss und was die Jugendarbeit in diesen herausfordernden Zeiten in Europa bieten kann. Für alle Veranstaltungen von Europe@DJHT wird es eine Simultanübersetzung in und aus dem Deutschen und Englischen geben. Dabei bietet der DJHT:

  • Bis zu 30 Veranstaltungen des europäischen Programms Europe@DJHT, die sich mit einer Vielzahl von Erfahrungen, Entwicklungen und Trends in der europäischen Jugendarbeit, der europäischen Jugendpolitik, dem internationalen Austausch und der Mobilität sowie mit Weiterbildungsmöglichkeiten für Organisationen und Fachkräfte aus der internationalen Jugendarbeit beschäftigen.
  • Ein Expertenforum mit dem Titel Shrinking Spaces: Jugendarbeit unter Druck im Rahmen von Europe@DJHT diskutiert, wie der Raum für zivilgesellschaftliches Engagement und insbesondere für Jugendarbeit in Europa durch aktuelle politische, soziale, rechtliche und finanzielle Entwicklungen beeinflusst wird.

Für weitere Informationen zum DJHT im Allgemeinen schauen Sie bitte unter: https://www.jugendhilfetag.de/en/what-is-the-djht

Wann:

Dienstag, 18. – 20.05.2021 (Anmeldung bis zum 25.04.2021 unter https://www.salto-youth.net/tools/european-training-calendar/training/europe-djht-17th-german-child-and-youth-welfare-congress.9189/)

Zielgruppe: Jugendarbeiter, Jugendleiter, Trainer, Jugendkoordinatoren, Mentoren und Zuschussempfänger, die in den Programmen Erasmus+ Jugend oder ESK Projekte beantragen oder umsetzen

Sprache der Veranstaltung: Deutsch und Englisch

Kostenübernahme: Die Kosten für die Teilnahme werden aus Mitteln der EU finanziert.

Kontakt für Fragen und weitere Informationen an weiterbildung@jugendbuero.be

Andreas Van den Eynde
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be