Studienreise „Inclusion scolaire pour élèves handicapés et malades – Inclusion for disabled and sick learners“

Kostenloses Kontaktseminar (TCA) vom 16. bis 20. Oktober in Potiers, Frankreich

Inklusion für Schüler mit einer Einschränkung (Krankheit, Behinderung) – das ist das Thema des thematischen Seminars „Inclusion scolaire pour élèves handicapés et malades – Inclusion for disabled and sick learners“, zu dem die französische Nationale Agentur für Erasmus+ vom 16. bis 20. Oktober in Poitiers (Frankreich) einlädt.

Thema & Programmbeschreibung der Veranstalter:
Themes and goals of the event: We are looking for participants coming either from school, vocational education, higher education and training sector interested in designing and implementing methodologies to promote inclusive education or working with equity and inclusion dealing especially with:

  • disability (i.e. participants with special needs): people with mental (intellectual, cognitive, learning), physical, sensory or other disabilities;
  • educational difficulties: young people with learning difficulties; early school-leavers; low qualified adults; young people with poor school performance;
  • health problems: people with chronic health problems, severe illnesses or psychiatric conditions.

The participants should be interested in exchanging and developing good practices, methods, materials, tools, pedagogical approaches and/or ways of working in this specific field. Participants would also get information on Erasmus+ opportunities of cooperation.

Expected results: Sharing experiences, practices and educational policies with other specialists from all over Europe on the topic. Meeting projects, experts and participate actively to workshops in order to enrich practices. Discovering Erasmus + opportunities to go further at European level.

Zielgruppe:
Schulinspektoren, Schulleiter/Direktoren, Lehrer und Vertreter der Ministerien. Aktive Teilnahme und Erfahrungsaustausch werden vorausgesetzt.

Bereiche:
Schulbildung, Berufliche Bildung und Hochschule

Sprache der Veranstaltung:
Englisch und Französisch (ohne Übersetzung)

Vergabe der Plätze:
Begrenzte Anzahl Teilnehmer pro Land. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Kostenübernahme:
– Die Kosten für die Teilnahme (Übernachtungen und Verpflegung sowie das Seminar) werden aus Mitteln der EU finanziert. Die Hotelunterbringung wird vom Veranstalter organisiert.  Insofern die Teilnehmer zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten.
– Die Reisekosten werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro V.o.G., übernommen. Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 5% gebeten.

Anmeldungen bis zum 31. August 2017!

Für Fragen und weitere Informationen:
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be

HIER gibt es das offizielle Programm durch die Veranstalter.