Erasmus+ (TCA) „Strategic Partnership Plus“

Ein Plus gegen Diskriminierung in Europa
Strategische Partnerschaften Plus

vom 22.-26. November 2016 in Bucharest (Rumänien)

Die rumänische Nationale Agentur für Erasmus+, anpcdefp, lädt zu einer transnationalen Kooperationsaktivität ein. Das Event besteht aus einem Training (wie verfasst man einen erfolgreichen Erasmus+ Antrag?) und einem Kontaktseminar zur Partnerfindung.
Das TCA zielt darauf ab, eine integrative Sichtweise zu fördern, die die Stärken aller Bereiche maximiert (formales und nicht formales Lernen in der Jugendarbeit, Erwachsenenbildung, berufliche Bildung sowie Schulbildung).

Sprache der Veranstaltung: Englisch

Thematische Schwerpunkte: Der thematische Fokus liegt auf Nicht-Diskriminierung und dem Entgegenwirken von Hassreden und wie diese Themen in strategischen Partnerschaften behandelt werden können.
Das Förderprogramm Erasmus+ liefert die Chance sowie die Instrumente, um Rassismus, Xenophobie, Intoleranz und andere Formen der sozialen Exklusion zu bekämpfen.

Zielgruppe: Einrichtungen und Fachleute der Schulbildung sowie der beruflichen Bildung, öffentliche Einrichtungen und Behörden, Jugendorganisationen, NROs und Unternehmen.

Kostenübernahme:
– Die Kosten für die Teilnahme (Übernachtungen und Verpflegung) werden aus Mitteln der EU finanziert. Die Hotelunterbringung wird vom Veranstalter organisiert. Insofern die Teilnehmer zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten.
– Die Reisekosten werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro V.o.G., übernommen Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 5 % gebeten.

Vergabe der Plätze: Begrenzte Anzahl Teilnehmer pro Land. Bewerbungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Fragen und Anmeldungen bis zum 28. September 2016
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be

E+