5. Juni 2018

Erasmus+ Seminar (TCA): “Paths towards Citizenship through European Cultural Heritage”

Vom 26. bis 28. September findet in Palermo, Italien, ein thematisches Erasmus+ Kontaktseminar (TCA) mit dem Titel „Paths towards Citizenship through European Cultural Heritage“ statt.

Die italienische und portugiesische Nationale Agentur für Erasmus+ laden zu diesem thematischen Seminar ein.

Beschreibung der Veranstalter:

Themes and goals of the event:
2018 is the European Year for Cultural Heritage. The Italian and Portuguese NAs want to organize this international conference to enable people to come closer to and more involved with their cultural heritage. Cultural heritage shapes our identities and everyday lives. Cultural heritage has a universal value for us as individuals, communities and societies. It is important to preserve and pass on to future generations. You may think of heritage as being « from the past » or static, but it actually evolves through our engagement with it. What is more, our heritage has a big role to play in building the future of Europe.“

1. Cultural heritage and European Citizenships- strengthening European Identity.
2. Education and Culture to fight radicalism.
3. Heritage for all (heritage belongs to all, digital tools to broaden the access to cultural material).
4. The role oft he Mediterranean cultural area as bridge to other cultures.

Expected results:

  • Setting up future partnerships
  • Raising cultural awareness among different stakeholders/beneficiarie
  • Increasing international dimension of Education & Training
Zielgruppe:

Das Seminar ist hauptsächlich ausgerichtet auf Projektkoordinatoren, Schulmanagement und Schulleiter, Politische Entscheidungsträger. Folgende Bereiche werden angesprochen: Schulbildung, Berufliche Bildung, Hochschule und Erwachsenenbildung.

Sprache der Veranstaltung:

Englisch

Vergabe der Plätze:

Begrenzte Anzahl Teilnehmer pro Land. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft und zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Kostenübernahme:
  • Die Kosten für die Seminarteilnahme werden aus EU-Mitteln finanziert.
  • Die Reisekosten und Unterbringung werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro V.o.G., übernommen. Insofern die Teilnehmer zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten. Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 5 % gebeten. Reservierung in Absprache mit der Nationalen Agentur.

Anmeldungen bis zum 26. Juni 2018!

Fragen und Anmeldungen:

Chantal Pierlot
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be