Erasmus+ Seminar (TCA) in Norwegen: Let’s Talk About Mental Health

Vom 11. bis 14. Mai findet in Tonsberg, Norwegen, ein thematisches Seminar im Rahmen des Erasmus+ Programms mit dem Titel „Let’s Talk About Mental Health“ statt.

Junge Menschen und Jugendbetreuer brauchen Fähigkeiten und Einstellungen, um eine gute psychische Gesundheit, das Wohlbefinden und eine gesunde Lebensweise der Jugend in Europa zu fördern. Aber wie?
Psychische Gesundheit ist wichtig!

Das Hauptziel dieses Seminars ist es, Jugendbetreuer (und allen, die mit jungen Menschen arbeiten) mit Wissen, Fähigkeiten und Einstellungen auszustatten, um Fragen der psychischen Gesundheit anzugehen und die psychische Gesundheit aller jungen Menschen zu stärken.

Was wird Sie erwarten?

  • Möglichkeiten zu lernen, wie die positive psychische Gesundheit durch Wohlbefinden und eine gesunde Lebensweise unterstützt werden kann,
  • Austausch bewährter Praktiken zur Unterstützung des Wohlergehens junger Menschen,
  • Ein besseres Verständnis für Fragen der psychischen Gesundheit und deren Beziehung zum Leben eines jungen Menschen zu haben,
  • Zu lernen, wie man mit der Stigmatisierung von Fragen der psychischen Gesundheit umgeht,
  • Austausch von Praktiken der Jugendarbeit im Umgang mit Fragen der psychischen Gesundheit,
  • Sich mit Erasmus+ und den Finanzierungsmöglichkeiten, die es bietet, vertraut zu machen

Das Programm besteht aus Beiträgen von Experten, interaktiven Workshops und der Präsentation und Erforschung verschiedener Arbeitsweisen zum Thema, einschließlich Exkursionen zu lokalen Organisationen.

Weitere Informationen unter: https://www.salto-youth.net/tools/european-training-calendar/training/let-s-talk-about-mental-health.8565/

Zielgruppe: Jugendarbeiter, Jugendleiter, Trainer, Jugendkoordinatoren.

Sprache der Veranstaltung: Englisch

Vergabe der Plätze: Begrenzte Anzahl Teilnehmer pro Land. Bewerbungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft. Teilnehmer werden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt, ob eine Teilnahme vorgesehen ist.

Kostenübernahme:

  • Die Kosten für die Teilnahme werden aus Mitteln der EU finanziert. Die Hotelunterbringung wird vom Veranstalter organisiert. Insofern die Teilnehmer zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten.
  • Die Reisekosten werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro V.o.G., übernommen.
  • Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 5 % auf die Teilnahme- und Reisekosten gebeten.

Anmeldungen bis zum 19.03.2020 an weiterbildung@jugendbuero.be

Kontakt für Fragen und weitere Informationen

Andreas Van den Eynde
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be