Erasmus+ Seminar (TCA): „Anything International!? – Building the Foundation for International Mobility“ vom 13.-15.4. in Dublin

Vom 13. bis 15. April findet in Dublin, Irland, ein thematisches Seminar im Rahmen des Erasmus+ Programms mit dem Titel „Anything International!? – Building the Foundation for International Mobility“ statt.

Beschreibung der Veranstaltung:

In diesem Seminar wird den Teilnehmenden eine klare Grundlage bereitgestellt, um Einsicht in die Leitlinien für die verschiedenen Schritte bei der Entwicklung einer internationalen Mobilität zu erhalten. Best-Practice-Beispiele werden vorgestellt und zeigen, was ein gutes Projekt beinhaltet.

Die Teilnehmer werden die Bedeutung internationaler Mobilitäten, insbesondere europäischer Mobilitäten durch Erasmus+ und eTwinning, verstehen und einen Einblick bekommen, welche Anforderungen für die Entwicklung eines Projekts gestellt werden.

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Neulinge im Bereich der Schulbildung, die mit dem Konzept der internationalen Mobilität noch nicht vertraut sind.

Sprache der Veranstaltung:

Englisch

Vergabe der Plätze:

Die Anzahl an Teilnehmenden ist pro Land begrenzt. Bewerbungen werden deshalb hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft und die Teilnehmenden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Kosten und Anmeldung:
  • Die Kosten für die Teilnahme werden aus EU-Mitteln finanziert. Die Hotelunterbringung wird vom Veranstalter organisiert. Insofern die Teilnehmenden zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten.
  • 95% der Reisekosten werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro VoG, übernommen.
  • Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 5 % auf die Teilnahme- und Reisekosten gebeten.

Anmeldefrist ist der 13. Februar 2020!

Kontakt für Fragen, Anmeldung und weitere Informationen:

Andreas Van den Eynde
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be