Erasmus+ Kontaktseminar (TCA): „Newcomers in consortium KA101 with focus on job shadowing“ vom 2.-5.12. in Bergen

Vom 2. bis 5. Dezember findet in Bergen, Norwegen, ein Kontaktseminar im Rahmen des Erasmus+ Programms mit dem Titel „Newcomers in consortium KA101 with focus on job shadowing“ statt.

Konsortien ermöglichen es einer größeren Anzahl von Schulen mit einer Schule als koordinierende Einrichtung und mindestens zwei weiteren Partnerschulen einen Erasmus+ Antrag zu stellen. Das Ziel ist es dabei, Schulen und Kindertagesstätten auf administrativer Ebene zu entlasten. Das Seminar bezweckt, die Grundlage für einen Konsortialantrag für die nächste Antragsrunde 2020 zu schaffen.

Hauptziele des Kontaktseminars (TCA) sind es,

  • Möglichkeiten eines Konsortiums aufzuzeigen,
  • bereits erfolgreich abgeschlossene Konsortialprojekte vorzustellen,
  • hilfreiche Tipps zu Projektkoordination und -management zu erhalten,
  • den Teilnehmenden Hospitationen (Job-Shadowing) im Rahmen der Leitaktion 1 näher zu bringen.

Mit Hospitationen können Schulen ihren Lehrkräften und sonstigem Lehrpersonal Möglichkeiten und Anreize zum Erwerb neuer Kompetenzen bieten.

Zielgruppe:

Das Kontaktseminar richtet sich hauptsächlich an Vertreter von Schulen oder potenziellen Koordinatoren. Die Teilnehmer sollten keine oder nur geringe Kenntnisse über das KA101-Konsortium haben.

Sprache der Veranstaltung:

Englisch

Vergabe der Plätze:

Die Anzahl an Teilnehmenden ist pro Land begrenzt. Bewerbungen werden deshalb hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft und die Teilnehmenden zeitnah nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt.

Kosten und Anmeldung:
  • Die Kosten für die Teilnahme werden aus EU-Mitteln finanziert. Die Hotelunterbringung wird vom Veranstalter organisiert. Insofern die Teilnehmenden zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten.
  • 95% der Reisekosten werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro VoG., übernommen.
  • Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 5 % auf die Teilnahme- und Reisekosten gebeten.

Anmeldefrist ist der 1. November 2019!

Kontakt für Fragen, Anmeldung und weitere Informationen:

Andreas Van den Eynde
Tel.: 0032 (0)87 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be