Erasmus+ – Kontaktseminar: Schulentwicklung mit Blick auf Inklusion

Kontakte für Strategische Partnerschaften in Erasmus+ knüpfen.

Erasmus+ Kontaktseminar School development in view of inclusion

Vom 27.-30. Oktober 2016 in Erfurt, Deutschland.

Der Pädagogische Austauschdienst veranstaltet mit dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport vom 27. bis 30.10.2016 ein internationales Kontaktseminar zur Anbahnung von Strategischen Schulpartnerschaften unter Erasmus+ (School-to-School-Partnerschaften).
„School development in view of inclusion“ lautet das Thema des in Erfurt stattfindenden Kontaktseminars.
Gerade vor dem Hintergrund der zugewanderten Kinder und Jugendlichen stehen die Schulen vor großen Herausforderungen. Wie kann Ausgrenzung im Klassenzimmer verhindert werden? Wie können Lernende mit besonderem Förderbedarf gezielt unterstützt und begleitet werden?
Das Kontaktseminar bietet Gelegenheit, sich über dieses Thema auszutauschen und Partnerschulen für Strategische Partnerschaften zu finden. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden wesentliche Informationen zur Leitaktion 2 von Erasmus + (Strategische Schulpartnerschaften) und zu eTwinning, das als sichere Kommunikationsplattform für die Netzwerkbildung und Projektarbeit genutzt werden kann.

Erfurt_Seminarinformation

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an Leiter/-innen und Lehrkräfte von Primar- und Sekundarschulen (Alter der Schüler: 6-16 Jahre).

Sprache der Veranstaltung: Englisch

Vergabe der Plätze: Begrenzte Anzahl Teilnehmer pro Land. Bewerbungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nach Ablauf der Bewerbungsfrist per E-Mail benachrichtigt, ob eine Teilnahme vorgesehen ist.

Kostenübernahme:
– Die Kosten für die Teilnahme (Übernachtungen vom 21.-23 September und Verpflegung) werden aus Mitteln der EU finanziert. Insofern die Teilnehmer zusätzliche Nächte in Anspruch nehmen möchten, geschieht dies auf eigene Kosten.
– Die Reisekosten werden von der Nationalen Agentur, dem Jugendbüro V.o.G., übernommen. Es wird lediglich um eine Eigenbeteiligung von 10 % gebeten.

Anmeldungen bis zum 19.08.2016.

Kontakt für Fragen und weitere Informationen
Chantal Pierlot
Tel.: 087 56 09 79
E-Mail: weiterbildung@jugendbuero.be