„Die Entdeckung der Welt“ – EFD im Empfangszentrum Belle-Vue

Der EFD im Belle-Vue – Elena aus Spanien

Véronique Wetzelaer und Elena

Elena aus Spanien wollte unbedingt in einem Empfangszentrum für Flüchtlinge tätig werden. Die 28-jährige Psychologin hat bereits in Bolivien und Brasilien ehrenamtlich in Projekten für Straßen- und Waisenkinder sowie sozial ausgegrenzte Menschen gearbeitet. Danach war sie 5 Monate als Au-Pair-Mädchen in den USA. Neben Basisarbeiten am Empfang (Rezeptionsdienst, Alltagsbegleitung, Aufsicht beim Mittagessen, Vorbereitung der Zimmer etc.) kümmert sich um einige der unbegleiteten Minderjährigen und führt psychosoziale Interventionen bei den Frauen durch, die im Heim eindeutig in der Minderheit sind:

„Ich möchte ihre Entwicklung fördern.“

Sie hat Selbsthilfegruppen gegründet, die das emotionale Wohlbefinden der Frauen steigern sollen. Durch die Verbindung der Frauen untereinander soll ihre Resilienz und ihr Selbstwertgefühl gestärkt werden. Die Aktivitäten reichen von Gesichtsmasken über Massagen bis hin zum Kochen. „So soll die Vertrauensgrundlage geschaffen werden, damit die Frauen später offen über ihre Geschichte sprechen können.“ Dabei ist viel interkulturelle Kompetenz gefragt. Schon die Frage „Was ist Liebe?“ findet keine selbstverständliche Antwort in einer Gruppe, in der auch Opfer von Zwangsheirat sind. Um die Gesundheit der Frauen zu fördern, hat Elena auch mit der Sensibilisierungsgruppe zusammengearbeitet, die über weibliche Genitalverstümmelung aufklärt. Besonders spannend findet sie die Reaktionen auf den Kulturschock, z.B. die Verwunderung eines 19-jährigen Mädchens aus Nordkorea, das bei einem gemeinsamen Theaterbesuch zum ersten Mal eine entblößte Frau sah.

„Es bereitet mir große Freude zu sehen, wie die Frauen bei uns ihre Freiheit entdecken.“

Dabei beschreibt sie ihren Freiwilligendienst als eine Entdeckungsreise: „Es ist eine einmalige Gelegenheit, zu lernen und die Welt zu erkunden.“ Wenn sie nicht arbeitet, unternimmt sie etwas mit den Mitarbeitern oder macht mit ihrem Freund Kurzurlaube in ganz Europa. Nach ihrem Freiwilligendienst möchte sie einen Master Abschluss in Gender-Studies erwerben.

evs-20years_de JUGEND_icon EU flag-Erasmus+_vect_POS