ASA Programm

Lernen – Erfahren – Bewegen: Du hast Lust eine gerechtere Welt mitzugestalten?

ASA stattet Dich mit neuem Wissen und neuen Kompetenzen aus! Mit dem Programm erfährst Du, wie Du Dich in deinem Beruf zusammen mit anderen für eine gerechtere Entwicklung einsetzen kannst.

ASA bietet Dir die Chance, drei Monate in einer Organisation im Ausland (Afrika, Asien, Lateinamerika oder Südosteuropa) zu verbringen und dort andere Lebenswelten und globale Zusammenhänge zu erfahren und ein konkretes Projekt zu unterstützen. ASA begleitet Dich vor, während und nach Deinem Aufenthalt – und darüber hinaus.

Neben thematischen Inhalten werden Kompetenzen wie Projektmanagement, Präsentationstechniken oder Moderation- und Gruppenleitung vermittelt. ASA bereitet Dich auch gründlich auf Deinen Auslandsaufenthalt vor.

Ein konkretes Beispiel gibt es im Projektbereich dieser Webseite. Dort berichtet Lousia Michels von ihrer ASA Erfahrung. HIER geht’s zum Beitrag!

programme_ASA_uk1

Für wen?

ASA sucht junge Menschen, die etwas verändern wollen. Wissensdurst wird gefördert und der Internationale Austausch unterstützt sie dabei, sich mit Menschen überall auf der Welt auszutauschen. ASA macht das miteinander und voneinander Lernen möglich.

Du musst gesellschaftliches Engagement mitbringen und – selbstverständlich – Interesse an globalen Zusammenhängen und der Entwicklungszusammenarbeit haben. Du sollst Eigeninitiative zeigen und Dich nach Deinem Auslandsaufenthalt gesellschaftspolitisch engagieren.

Bewirb Dich, wenn Du darüber hinaus:

  • Zwischen 21 und 30 Jahre alt bist,
  • eine nichtakademische Berufsausbildung abgeschlossen hast
  • oder an einer Uni oder Fachhochschule studierst
  • oder ein Bachelor-Studium oder ein Studium an einer Berufsakademie bereits abgeschlossen hast,
  • für das Thema fachlich qualifiziert bist,
  • Grundkenntnisse in der jeweiligen Landessprache vorweisen kannst
  • und der neuen Erfahrung offen gegenüber stehst.

Das ASA Programm verfügt über ein kleines Video welches die verschiedenen Aspekte der Tätigkeit näher erläutert.

Aufbau des ProgrammsLogo ASA

Lernen

Zuerst nimmst Du an zwei fünftägigen Seminaren vor Deiner Ausreise in Deutschland teil. Diese finden im Frühjahr statt. Du lernst im Team Lösungsansätze und neue Wege in der Entwicklungszusammenarbeit kennen. Der Austausch mit den anderen zeigt verschiedene Betrachtungsweisen, Methoden und Ansichten. Du erwirbst Fähigkeiten, die Dir in Deiner Alltags- und Berufswelt von Nutzen sind. Lernen mit ASA ist ein interaktiver, selbst bestimmter Prozess. ASA vermittelt interkulturelle Kompetenzen und führt Dich in die Arbeitsweise internationaler Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit ein.

Erfahren

Dann folgt Dein dreimonatiger Aufenthalt in einem afrikanischen, asiatischen, lateinamerikanischen oder südosteuropäischen Land. Diese Praxisphase findet je nach Absprache mit der Partnerorganisation zwischen Juli und Dezember statt. Dort unterstützt Du als PraktikantIn ein konkretes Projekt und sammelst in dieser Zeit Erfahrungen in und mit einer anderen Kultur, von denen Du in Deinem späteren Berufsweg profitieren kannst.
In diesem Gastland gewinnst Du eine neue Perspektive für Deinen Beruf und Dein Arbeitsfeld. Du wirst mit unbekannten Herangehensweisen und Methoden konfrontiert. Über das Netzwerk von ASA kannst Du Deine eigenen Erfahrungen mit denen anderer Teilnehmenden vergleichen und Zusammenhänge erkennen.

Bewegen

ASA bietet Dir die Möglichkeit, Dich langfristig für globale Gerechtigkeit zu engagieren und die Erfahrungen, die Du gemacht hast, in dein tägliches Leben und Deinen Beruf zu integrieren.
Nach Deiner Rückkehr teilst Du im Rahmen eines viertägigen Auswertungsseminars im Frühjahr Dein neues Wissen mit den anderen: Ihr tauscht aus, übt miteinander und aneinander Kritik und reflektiert die Impulse des Auslandsaufenthaltes.

Stipendium

Unter der Federführung von Ministerin Isabelle Weykmans beteiligt sich die Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft am ASA-Programm. Ein Kooperationsvertrag schafft die Basis für eine Partnerschaft zwischen dem ASA-Träger und der Deutschsprachigen Gemeinschaft und ermöglicht jährlich einem jungen Menschen aus unserer Gemeinschaft die Möglichkeit, sich am Programm zu beteiligen.Die jungen Menschen erhalten ein Teilstipendium für Auslandsaufenthalt und Reisekostenpauschale.

Bewerbungsfrist

Am 20. November 2016 startet die neue Bewerbungsrunde. Bis zum 10. Januar 2017  kannst Du Dich online unter www.asa.engagement-global.de bewerben.

Weitere Infos im Jugendbüro.

Logo ASA

ASA-Teilnehmer aus der DG

"Dank ASA bin ich selbstsicherer und offener"GE-Interview mit Gregor Junk, der 2013 über ASA im Benin ein Projekt begleitete