IT-Bereich

Computer sind Werkzeuge, die funktionieren müssen.

Welche Software kommt für die Bedürfnisse meiner Organisation in Frage? Wie viel darf ein neuer PC kosten? Wer hilft mir dabei, ein Netzwerk aufzubauen?

Auch bei Jugendeinrichtungen kommt es darauf an, dass die Computer richtig funktionieren. Damit das so bleibt, bietet das Jugendbüro professionelle Hilfe im IT Bereich an, die voll auf die Jugendarbeit zugeschnitten ist.

Aber nicht nur die richtige Ausstattung ist von Bedeutung, sondern auch die Handhabung. Gerade am PC führen oft mehrere Wege zum Ziel. Es ist nicht immer leicht, den kürzesten und besten zu finden. Auch hier setzt das Jugendbüro mit individuellen Weiterbildungen und einer Hotline an.

Einige spezielle Arbeiten wie das Einrichten von Webspace für die eigene Internetpräsenz oder das Schreiben von Software für kundenspezifische Anforderungen erledigt das Jugendbüro ebenfalls professionell.

Jede Jugendeinrichtung aus der DG kann auf diese Dienstleistung zurückgreifen.

Für die Dienstleistungen IT und Buchführung muss eine Kostenbeteiligung erhoben werden. Diese Beteiligung musste entsprechend dem neuen Jugenddekret neu definiert werden. Sie stellt sich im einzelnen wie folgt dar:

Jugendzentren der Kategorie bis 2.000 Jugendliche erhalten 30 Stunden gratis, Jugendzentren der Kategorie 2.000 bis 4.000 Jugendliche erhalten 45 Stunden gratis und Jugendzentren der Kategorie + 4.000 Jugendliche erhalten 60 Stunden gratis. Mehraufwand über dieses Budget hinaus, wird mit 5,00€ pro Stunde berechnet.

Jugendorganisationen werden in sechs Kategorien unterteilt, wobei sie, je nach Größe, in aufsteigender Weise dann 10, 20, 30, 40, 50 oder 60 Stunden gratis Dienstleistungen in Anspruch nehmen können.

Die Infozentren erhalten jeweils 30 Stunden.