3. September 2018

Mittagskonferenz für Akteure aus der Erwachsenenbildung am 12.10.

Gina Ebner, Generalsekretärin des Europäischen Verbands für die Erwachsenenbildung (EAEA), referiert zum Thema „Förderung von Demokratie und Toleranz durch internationale Arbeit“. Dabei wird sie nicht nur die Lobby-Arbeit und Interessenvertretung ihrer Einrichtung vorstellen, sondern auch über die politischen Entwicklungen in der Erwachsenenbildung auf EU-Ebene sprechen. Welche Rolle die Erwachsenenbildung in puncto Förderung der Demokratie und Toleranz spielen kann, erläutert sie anhand von Best Practice Projekten.

Die Veranstaltung ist offen für alle, die direkt oder im entferntesten Sinne, hauptamtlich oder ehrenamtlich mit Erwachsenenbildung zu tun haben. Wir wollen den Akteuren der Erwachsenenbildung in Ostbelgien die Möglichkeit bieten, sich zu treffen, sich in einem lockeren Rahmen auszutauschen und dabei Erasmus+ und EPALE kennenzulernen.

Seien Sie dabei! Am 12. Oktober 2018 ab 12 Uhr im Jugendbüro

Programm:

  • 12:00 Empfang mit Mittagssnack
  • 12:30 Kurzvorstellung Erasmus+ und EPALE
  • 12:45 Referat Gina Ebner, EAEA
  • 13:30 Fragerunde
  • Ausklang bei Nachtisch sowie Austausch & Offene Beratung zu Erasmus+ und EPALE

Die Teilnahme ist kostenlos, aus organisatorischen Gründen wird bis zum 5. Oktober um Anmeldung gebeten unter epale@jugendbuero.be oder 087/56 09 79.